Unser Traum vom Haus Teil 2

Nach der Planung weiter mit der Planung

Nachdem ich euch im letzten Blog post über unsere Planung berichtet habe, hieß es für uns erst einmal abwarten. Abwarten und NICHTS tun. Schlimmer gehts nimmer... 

Ich wollte weiter planen und unsere Ideen in die Tat umsetzen. Stattdessen blieb über die Feiertage wirklich nur abwarten und Tee trinken.

Anfang des Jahres 2018 haben wir dann die Küchenplanung in die Hand genommen. Ein, wie wir fanden super Projekt. Wir waren uns schnell bei vielen Dingen einig und die Küchenplanerin freute sich über ein neues großes Projekt. 

Was uns wichtig war?

- Ein großer, also wirklich großer Küchenblock in der Mitte der Küche mit Blick in den Garten und den Wohnzimmerbereich

- Eine kleine Sitzecke zum Frühstücken

- Viel Stauraum in Hochschränken

- weiße glatte Fronten

- eine Steinplatte auf der Kochinsel 

- ein Waschbecken, dass groß genug ist, dass man ein ganzes Backblech darin putzen kann (Da scheinen wir im Übrigen die ersten gewesen zu sein, die diesen Wunsch äußerten...) und 

- ich habe schon lange von einem offenen Küchenregal geträumt, in welchem ich meine Deko-Schätze zur Show stellen kann.

 

Gesagt getan, Auf die 3D Ansicht waren wir super gespannt und freuten uns riesig bereits über den ersten Entwurf. Natürlich möchte ich euch die Entwürfe nicht vorenthalten :)

 

Der Stil der Möbel, die Bilder an der Wand, die Fußbodenfarbe und Farbe der Fenster inklusive Fensterbank trifft es nicht wirklich. Aber hierbei geht es ja auch mehr um die räumliche Aufteilung der Schränke und der Essecke. 

Ansonsten wurden in den Entwürfen aber all unsere Wünsche berücksichtigt und wir können es kaum erwarten darin zu kochen und mit Freunden gemeinsame Abende zu genießen, denn wie heißt es noch? In der Küche finden die besten Partys statt? Ich bin dabei...

Super motiviert und euphorisch wollten wir dann mit der Badezimmerplanung weiter machen... Leichter gesagt als getan.  Die Badezimmerausstellungen, die wir uns also ansahen trafen alles, aber nicht unseren Geschmack. Altbacken, überteuert und einfach nur langweilig dachten wir uns und wurden nach der super Küchenberatung samt 3D Planung nun Wirkich enttäuscht. Also blieb uns erst mal nichts weiter übrig, als Kataloge zu durchforsten, um uns einzelne Armaturen, Duschbrausen, Badewannen etc. auszusuchen.

Auch das war wirklich viel Arbeit und Schluss endlich wussten wir nicht mal, in welcher Preisklasse wir uns hier befanden. Das hatten wir uns wirklich anders vorgestellt. Pinterest und weiteren Interior Seiten sei Dank, hatten wir uns dann auch nach und nach wieder mit der Badezimmergestaltung angefreundet und hatten zumindest viele Ideen. Aber wer kann unsere Ideen verwirklichen? Zu einem angemessenen Preis? Ein selbständiger Schreiner, der bereits für Freunde von uns einiges gefertigt hatte kam uns auf der Baustelle besuchen und ich überrannte ihn sogleich mit meinem Skizzen, Bildern und Plänen. 

Was soll ich sagen, aus den Badezimmerplänen, zu Einbauschänke in den Fluren, über die gesamte Hauswirtschatsraumgestaltung bis hin zu einer Leseecke baut uns unser Lieblingsschreiner (das ist er jetzt auf jeden Fall schon ) also nun alles ganz individuell, genau so, wie wir uns das vorgestellt haben. 

 

Es wurde Frühling, allerdings lag noch jede Menge Schnee, also wars das wohl mit unserem Baustart Anfang März.

Tipp Nr. 1 an alle Bauherren: Nehmt euch auf keinen Fall einen Einzugsmonat vor. Einen "Wunschmonat", einen "realistischen Einzugsmonat" und einen "ok, ja auch ok Monat" trifft es hier doch eher :)

Außerdem mussten wir noch auf die Baugenehmigung warten, was einen wirklich rasend machte.

Im Nachhinein betrachtet verflog das letzte Jahr :)

Mit unserem kleinen Bauchzwerg begann also am 3. April endlich der Baustart für unser Traumhaus. Die Kugel wuchs ähnlich schnell wie das Erdgeschoss stand und schneller als gedacht war dann schon das 1. Jahr (inklusive Planung) an uns vorbei geflogen.

 

Im nächsten Teil werde ich euch ein bisschen über unsere Handwerker und unsere schweißtreibende Eigenleistung berichten. 

 

Wenn ihr Fragen habt, freue ich mich über eure Kommentare und Nachrichten.

 

 

Habt einen schönen Abend ihr Lieben 

 

Lisa von Königskram